Hammer
 
Sie sind hier: Home » Veranstaltungen

Archiv

Es gibt 416 Einträge, Seite 7 von 28
<< zurück | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 weiter >>
Freitag, 05. Oktober 2012 / 20:00 Uhr
Veranstaltungen/2012/gasparazzo_e_la_banda_bastarda.jpg
Gasparazzo e la Banda Bastarda
Alessandro Caporossi (voc, tr, ciangutt), Gene-roso Pierascenzi (git, chor, loop), Lorenzo Lus-vardi (drum, pc) Marco “Tirro” Tirelli (b)
Mit seinem Folkrock Ska Reggae made in Italy fesselt Gasparazzo seit Jahren das Publikum in Italien, Deutschland, Schweiz, Österreich, und sorgt für eine rasante Mittelmeerstimmung, die jeden Zuhörer einfach mitreißt. Vergessen Sie verstaubte Urlaubsklischees und erleben Sie echte zeitnahe italienische Momente, unglaublich rockig, unglaublich reggae.
[mehr]

€ 12,-/8,-
Freitag, 28. September 2012 / 20:00 Uhr
Veranstaltungen/2012/hot_stuff_eine_geballte_ladung_pop_funk_soul_und_rhythm_n_blues.JPG
Hot Staff - Eine geballte Ladung Pop, Funk, Soul und Rhythm’n’Blues
Gitte Gerstner (sax, voc), Doris Steidl (voc),Katharina Flögel (voc), Gerhard Kießling (keyb),Andreas Lier (dr),Peter Hienert (g,Coc), Armin Hörburger (bass, voc), Karl Süß (Technik)
Hot Staff – mit neuer männlicher Besetzung - hat sich einem explosiven Mix aus verschiedensten Stilrichtungen verschrieben und bietet die besten Klassiker daraus mit solcher Power und hohem Niveau dar, dass man meint, Stars wie Tina Turner, Donna Summer, Pointer Sisters, uv.a. stünden leibhaftig auf der Bühne.
[mehr]

€ 12,-/8,-
Samstag, 15. September 2012 / 20:00 Uhr
Veranstaltungen/2012/akkordeon_quintett_hof_accordeon_in_concert.jpg
Akkordeon Quintett Hof: Accordeon in Concert
Mit Carolin und Stefanie Jeremias, Adrian Stieglitz, Johannes Dimmling und Christoph Plass betritt das energiegeladene Akkordeonquintett der Musikschule der Hofer Symphoniker die Kaiserhammer Bühne. Rhythmisch, zeitgenössisch und anspruchsvoll interpretieren die fünf jungen Leute im Alter von 24 bis 28 eigene, phantasievolle Arrangements klassischer und moderner Komponisten. Schwerpunkt ihres Konzerts ist die Musik des Motion Trios aus Polen, das mit seinem eigenen charakteristischen Sound von Jazz-, Musette- und Balkanklängen Berühmtheit erlangt hat. Auch selber sind sie überaus erfolgreich: Gewinner des Deutschen Akkordeon Musikpreises 2000 und 2006, Jugend musiziert-Sonderpreisträger, Zweiter beim World Music Festival in Innsbruck 2004 und andere Preise. Ein furioser Auftakt des Kulturhammer - Herbstprogramms!
€ 12,-/8,-
Samstag, 23. Juni 2012 / 20:00 Uhr
Theater in der FOS: Antigone
Regie Louis von der Borch

Die in Kaiserhammer weltberühmte Theatergruppe der Fassbinder-FOS aus München hat sich dieses Jahr mit der Antike beschäftigt, lange philosophische Gespräche geführt, die Haltung, das Denken und den Faltenwurf der alten Griechen studiert. Am Ende steht eine Aufführung der ANTIGONE von Sophokles in der sorgfältigen Bearbeitung des Hausautors Wille Poll. Antigone gegen Kreon. Wer hat recht, die Familie oder der Staat? Warum muss Antigone sterben? Was wird aus ihrer Schwester Ismene, was aus Haimon, dem Verlobten der Antigone und dem Sohn Kreons? Und dazwischen die Frage: Gibt es überhaupt Götter? Aber es gibt garantiert keine Darsteller in Betttüchern und Papptempel auf der Bühne. Auch diese Aufführung wird trotz des ernsten Stoffes auch lustig und zauberhaft sein.

€ 12,-/8,-
Freitag, 08. Juni 2012 / 20:00 Uhr
Veranstaltungen/2012/shmalz.JPG
?Shmaltz! Das interglobale Allweltmuzik-Ensemble

Aurora Mende (viol) Cosmo W. Pepper (b, Singende Säge, harm, voc), Dr. Itzbar Dschucka (banjo, voc, handclapping, Triangel), Marcia Luckxova Sluck (pos, Toypiano) Levante I. Patsh (Zimbalom, git,fl, Megaphon, voc) Calypsia Bradzbudschamon (acc u.a.)

?SHMALTZ! vereint in seinen Stücken ost- und anderswo-europäische Einflüsse und schreckt dabei weder vor Gesang, noch vor dem Einsatz von singender Säge, Toypiano, Kaffeemühle und Hackbrett zurück. Das Ergebnis ist die einzigartige Folklore MALWONIENs, und so nennt sich auch das gleichnamige Parallel-Universum, in dem die Musiker beheimatet sind. Ähnlichkeit dieser Leute mit den Musikern von Bakshish Brass Band, Grinsteins Mischpoke und den 17 Hippies ist auffällig. Nicht verpassen! [mehr]

€ 15,-/10,-
Freitag, 01. Juni 2012 / 20:00 Uhr
Veranstaltungen/2012/kleines_theater_berlin_mitte_das_gro_e_abc_kom_die_von_marcel_pagnol.jpg
Kleines Theater Berlin Mitte: Das große ABC. Komödie von Marcel Pagnol
Regie: Siggi Brennemann.

Der bescheidene Lehrer Albert Topaze erweist sich im Kampf mit respektlosen Eltern und einem käuflichen Direktor als redlich aber weltfremd. Ungeschickt ist er auch als Liebhaber, der von der Frau seiner Träume nur schamlos ausgenutzt wird. Als er sich in seiner Naivität den Spielregeln von Erpressung und Bestechung nicht fügt, wird er entlassen. Durch die Vermittlung der durchtriebenen Mme. Courtois avanciert er zum Strohmann eines korrupten Stadtrates und verfällt, nachdem er sich als Mitschuldiger erkannt hat, in heftige Depressionen und Verfolgungswahn. Zuletzt bleibt ihm nur ein Ausweg: Er lernt "das große ABC". [mehr]

€ 12.-/8.-
Sonntag, 13. Mai 2012 / 18:00 Uhr
Veranstaltungen/2012/queenz_of_piano_tour_d_amour.jpg
Queenz of Piano: Tour d´amour
Mit Jennifer Rüth und Anne Folger kommen zwei echte Königinnen der Klaviere nach Kaiserhammer. Die Besucher erwartet eine einzigartige Bühnenshow mit einem fulminanten Fingerfeuerwerk an zwei Klavieren. Mit sprühendem Witz und hochvirtuos touren sie von Argentinien bis Russland mit Klassikern von Rimski-Korsakow Bernstein, Piazzolla, Michael Jackson u. v. a. Dabei erzählen die vielfach preisgekrönten Queenz of Piano charmant Hintergründiges rund um die Liebe und die Musik.
Das besondere Muttertagsgeschenk: Ein Konzertbesuch im Kulturhammer, davor zu Kaffee und Kuchen ins Cafe Egertal - gegenüber dem Tanzsaal.

[mehr]

€ 15.-/10.-
Montag, 30. April 2012 / 20:00 Uhr
Veranstaltungen/2012/tanz_in_den_mai_mit_farmers_five.JPG
Tanz in den Mai mit Farmers Five
Silvia Schnell (b, git, Bluesharp, voc), Jörg Rahn (b, sax, klav), Henri Lecompagnon (git, voc), Wolfgang Mages (dr, voc)

Der Klassiker des Kulturhammers wird heuer zum 16. Mal angeboten. Die einheimischen Rockformation "Farmers Five" gestaltet diesen Abend frech und unbeschwert mit den vielen bekannten, tanzbaren Songs aus Rock, Pop,
Soul und Blues zu einem langen, vergnüglichen Tanzabend.

€ 12,-/8,-
Freitag, 20. April 2012 / 20:00 Uhr
Veranstaltungen/2012/lisa_wahlandt.jpg
Lisa Wahlandt Band
Lisa Wahlandt (voc), Walter Lang – (p), Sven Faller (b), Gerwin Eisenhauer (dr)

Die mit einem unerhörten Charisma ausgestattete Lisa Wahlandt singt in verschiedenen Sprachen bekannte Songs und stellt in ihrem Programm handverlesene Stücke verschiedenster Musikgenres zusammen: Franz Schubert steht neben Gloria Gaynor, den Doors werden zärtliche Jazzklassiker entgegengesetzt. Mit ihrer faszinierend heißkalten, sinnlichen Stimme und dem fast minimalistisch dosierten, traumwandlerisch sicheren Spiel ihres Trios inszeniert Lisa Wahlandt, die in der Band Mind Games mit dem Quadro Nuevo - Saxofonisten Mulo Francel bereits Jazzgeschichte schrieb, ein sehr persönliches, fast privates Kammerspiel und lässt den Zuhörer an einer emotionalen Reise durch alle Gefühle teilhaben, die die Liebe bietet, berührend und lange nachhallend. [mehr]

€ 15,-/10,-
Freitag, 30. März 2012 / 20:00 Uhr
Veranstaltungen/2012/dr_bajan_sovietabilly_rock_n_roll_im_kalinkaschritt.jpg
Dr. Bajan Sovietabilly – Rock`n´Roll im Kalinkaschritt

Doctor Bajan – (voc, Bajan) Christian Runge (viol) Davide de Bernardi (b) Alf Schulze (dr)

Hemmungslos, atemberaubend, einnehmend ist die Musik der Berliner Band Dr. Bajan. Sie kommt mit dem Auftrag, das westeuropäische Publikum von Langweile zu heilen. Seine Medizin nennt er Sovietabilly – die explosive Musik, schnell und intensiv mit Bajan, Kontrabass, Geige und Schlagzeug gespielt- SpeedFolkProgPunk für das neue Jahrhundert. Dr Bajan aus St. Petersburg spielt sein Instrument in virtuos psychedelischer Manier, ein selbstentwickeltes Pedalboard mit Wah-Wah und anderen Effekten führt zu einem unerhörten Sound. Die Texte sind russisch, die Besetzung international – ein Russe, ein italienischer Schweizer und zwei Deutsche. Wladimir Kaminer sprach:„Dr. Bajan ist ein unbestrittener Teil der Berliner Leitkultur, ein Virtuose, der alles in russischen Rock-n-Roll verwandelt. Er lässt den alten anarchischen Geist der Leningrader Musik-Szene in Deutschland auferstehen.“ [mehr]


Freitag, 23. März 2012 / 20:00 Uhr
Veranstaltungen/2012/cassard_traditionelle_musik_von_morgen.jpg
Cassard: Traditionelle Musik von morgen
Christoph Pelgen (voc, dud, bombarde, fl, mand), Johannes Mayr (acc, viol, org, voc)

Die beiden Herzblutmusiker haben mit Cassard Welt- und Mittelaltermusik zu einem filigranen und doch wuchtigen Musikerlebnis gebündelt. Elemente keltischer Musik verbinden sich mit orientalischen Klängen, Balkan-Rhythmen und sakrale Stimmungen verschmelzen mit verschiedensprachigen Liedtexten und dem Klangbild archaischer Instrumente. Mit einer enormen dynamischen Bandbreite entführt das Duo sein Publikum in stürmische Gewässer, um es im nächsten Augenblick mit zarten Tönen von Schlüsselfidel und Mandoline auf ruhiger See dahinzuschweben zu lassen. Die Stilart? ModernTrad/ NuFolk/Freefolk/ GarkeinFolk? Vielleicht einfach: Gute Musik, zum Tanzen und Genießen.
[mehr]


Freitag, 09. März 2012 / 20:00 Uhr
Veranstaltungen/2012/helmut_eisel_jem_clarinet_colours.jpg
Helmut Eisel & JEM: Clarinet Colours
Helmut Eiselt (clar), Michael Marx (git, voc), Stefan Engelmann (b).

Klassik, Swing oder Klezmer? Die Klarinette gilt quer durch alle Genres als das Instrument mit der facettenreichsten Klangfarbenpalette, überzeugend, wenn Helmut Eisel sie spielt! Denn mit seiner sprechenden Klarinette und mit seiner unbändigen improvisierenden Spielfreude genießt er längst den Ruf eines der interessantesten Klarinettisten und Klezmermusiker Europas. Der unverwechselbare Stil des Trios basiert auf der langwierigen Zusammenarbeit mit seinen kongenialen Partnern, dem Gitarristen und Sänger Michael Marx und dem Kontrabassisten Stefan Engelmann. Helmut Eisel & JEM, das sind humorvolle musikalische Tongefechte, intim-vertäumte Balladen in faszinierender Virtuosität, Spannung, Spaß und Gänsehaut, unplugged und immer wieder einmalig.
[mehr]


Freitag, 24. Februar 2012 / 20:00 Uhr
Derabeutisches Orkester Ober-Franken
Judith Förster (clar, voc), Andi Richter (clar, voc), Hannah Förster (viol, voc), Sandra Hollstein (acc, voc), Ian Chapman (Tuba), Siggi Michl (dr, voc)

Ungestüm gespielte Volksmusik ohne Klischees und frisch von der Leber weg. Mit viel Spielfreude präsentiert das D.O.O.F. rein akustisch eigene Bearbeitungen von traditionellen Liedern aus ganz Europa und vor allem aus Franken und Altbayern. Derabeudisch absolut wertvoll!

€ 12.-/8.-
Freitag, 10. Februar 2012 / 20:00 Uhr
Veranstaltungen/2012/tbc_stresstest.JPG
TBC: "Stresstest"
Von und mit Helmut Vorndran, Georg Koeniger, und Florian Hoffmann

Ausverkauft!

Banken werden getestet, Autos müssen zum TÜV, Politiker treten zurück. Deshalb hat auch TBC den Stresstest gemacht. TBC ist das erste Kabarett, das sich diesem Test ausgesetzt hat und auf Herz und Zwerchfell geprüft wurde. TBC hat den Stresstest bestanden! Jetzt können sie sicher sein: TBC macht das Beste aus ihren Lachanlagen. Ihr Humor und Ihr Eintrittsgeld sind bei TBC gut aufgehoben.
Spitzenmäßig, hemmungslos, oberfränkisch! [mehr]

€ 15.-/10.-
Freitag, 03. Februar 2012 / 20:00 Uhr
Veranstaltungen/2012/trio_infernale_via_de_la_fortuna.jpg
Trio Infernale: "Via de la Fortuna"
Ingrid Westermeier (Gitarre), Anne Braatz (Cello) Corinna de la Ossa (Violine)
Das Trio Infernale hat sich mit seinem aktuellen Programm musikalisch und geografisch keine Grenzen gesetzt. Mit viel Liebe zum Detail schreibt das Trio variantenreiche und ausgefeilte Arrangements stets selbst, mit charmanten Moderationen zwischen den Stücken entführen die drei Musikerinnen das Publikum humorvoll und stimmungsgeladen in andere Länder und andere Zeiten. "Via de la Fortuna" ist pure
Lebensfreude – leidenschaftlich und ausdrucksstark - gemischt mit instrumentaler Verve und Virtuosität. Den Besucher erwartet ein unterhaltsamer Abend auf hohem Niveau, angesiedelt zwischen Wehmut und Lust intimer Direktheit, die unbedingt anzieht.
[mehr]

€ 15.-/10.-
<< zurück | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 weiter >>