Hammer
 
Sie sind hier: Home » Veranstaltungen

Archiv

Es gibt 418 Einträge, Seite 4 von 28
<< zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 weiter >>
Freitag, 13. März 2015 / 20:00 Uhr
Veranstaltungen/2015/faltsch_wagoni_ladies_first_m_nner_f_rster.jpg
Faltsch Wagoni, Ladies First, Männer förster
Musikkabarett von und mit Silvana und Thomas Prosperi
Was war zuerst? Frau oder Mann? Erst war die Frau!
Nein, der Mann war Erster! Ladies first, Männer Förster. Dass die beiden - Lady und Förster - sich einigen werden, ist kaum zu erwarten. Wir erleben einen rasanten Paarlauf aus Missverständnissen, Wortspielen, falschen Vorwürfen, entzückenden Komplimenten, bösen Blicken, komischen Klischees rund um Mann und Frau. Für das große Spiel der Geschlechter braucht es also vor allem gute Nerven, gute Manieren und gute Laune. Mit Sprachwitz, Selbstironie und fabelhaften Songs gehen Faltsch Wagoni ans Ein- und Zweigemachte. Sie nehmen sich auf und in den Arm und alles übertrieben wörtlich. Dafür wurden sie u.a. mit dem Deutschen Kabarettpreis ausgezeichnet. [mehr]

€ 15.- / 10.-
Freitag, 06. März 2015 / 20:00 Uhr
Veranstaltungen/2015/florian_h_fner_jazz.jpg
Florian Hoefner Group: Modern Jazz
Matt Marantz (sax), Florian Hoefner (p) Sam Anning (b), Peter Kronreif (dr)
Nach zwei erfolgreichen CD-Veröffentlichungen hat sich die New Yorker Band um den Nürnberger Pianisten Florian Hoefner endgültig als innovative Kraft in Sachen Modern Jazz etabliert. Die mit einem US-Amerikaner, einem Australier, einem Österreicher und dem Komponisten und Arrangeur, dem Nürnberger Florian Hoefner international besetzte Gruppe hat sich nach unzähligen Konzertengagements in Nordamerika und Europa einen Ruf als eingespielte und energetische Live-Band erarbeitet. Die Stücke haben meist äußerst einprägsame und bekannte Themen, stecken immer auch voller anspruchsvoller Details so dass die Kenner sich nicht langweilen und alle anderen trotzdem sofort Zugang zu dieser Musik finden. Hoefners Mitmusiker tragen einen gehörigen Teil dazu bei. Schlagzeuger Peter Kronreif, der Saxofonist Matt Marantz und Sam Anning am Kontrabass beteiligen sich an diesem Vorhaben mit faszinierendem Ensemblespiel und magischer Improvisationskunst. "Großartig!" (Bayrischer Rundfunk). [mehr]

€ 18.- / 12.-
Freitag, 20. Februar 2015 / 20:00 Uhr
Veranstaltungen/2015/trio_morbido_krimiabend.jpg
Trio Morbido – Krimiabend
Von und mit Sibylle Friz, Heike Schwandt und Siegfried Michl

Ein vergnüglich-gruseliger Krimiabend mit Kurzgeschichten, Musik, Spielszenen und der einen oder anderen Leiche – nicht nur zum Dessert, das ist die Kriminacht mit Trio Morbido.
Die drei in Kaiserhammer bereits bekannten Akteure vom "Trio morbido" mixen ihren Zuhörern einen ebenso kriminell spannenden wie skurrilen Cocktail aus Mord, Wort und Musik. Wer schon immer einmal wissen wollte, auf wie viele phantasievolle Arten man seine Mitmenschen um die Ecke bringen kann, der wird bei dieser "Krimitherapie" einen Mordsspaß haben.
[mehr]

€ 12.- / 8.-
Freitag, 06. Februar 2015 / 20:00 Uhr
Veranstaltungen/2015/sebastian_daller_und_b_nd_musikkabarett.jpg
Sebastian Daller und Bänd: Musikkabarett
Sophie Meier-Rastl (viol), Sebastian Meier (Tuba), Sebastian Daller (Text, akk)
AUSVERKAUFT!!


Der Daller schaut den Leuten aufs Maul. Sein Humor ist knochentrocken und doch gespickt mit Schenkelklopfern, kommt er auf den ersten Blick oft harmlos daher, explodiert er umso überraschender. Die Beobachtungsgabe des ehemaligen Selber Gymnasiallehrers reicht bis ins Detail, Kopfkino par excellence, bei dem sich so mancher wiedererkennt. Auch die Tagespolitik fließt unabdingbar mit ein, ist sie doch immer wieder Ziel seines beißenden Spotts. In den Lachpausen zur Erholung uralte und neue Musik, aus Niederbayern und anderswoher mit Meiers pulsierendm Bass, Dallers kräftiger Harmonika und Sophies schmeichelnder Violine. Pralle Lebenslust! [mehr]

€ 15.- / 10.-
Freitag, 30. Januar 2015 / 20:00 Uhr
Veranstaltungen/2015/gwennyn_folk_pop_aus_der_bretagne.jpg
Gwennyn: Folk Pop aus der Bretagne
Patrice Marzin (git), Kevin Camus (fl) Manu Le Roy (b), und Gwennyn (voc), die bezaubernde Stimme der neuen bretonischen Musikszene
In ihrer ganz eigenen Welt webt Gwennyn Modernität und traditionsreichen bretonischen Folk eng zusammen und schafft somit eine Pop-Folk Rockmusik, die als perfekte Schmuckhülle für ihre sinnliche und warme Stimme dient. Gwennyn singt und komponiert auf Französisch, auf Englisch und vor allem in ihrer Muttersprache Bretonisch.
Sie ist als Begleiterin des großen Alan Stivells, mit dem sie im Duett gesungen hat, eine Botschafterin des neuen bretonischen Gesangs.
Gwennyns Tourbegleiter sind drei hervorragende Musikern: Patrice Marzin und Manu Leroy an der Gitarre und Bass, Kevin Camus an der Uilleann Pipe und den keltischen Flöten.
[mehr]

€ 15.- / 10.-
Freitag, 16. Januar 2015 / 20:00 Uhr
Veranstaltungen/2015/machado_quartett_gitarra_nueva.jpg
Machado Quartett, Gitarra Nueva
Ingo Veit, Stefanie Kobras, Bernhard Prüflinger, Perry Schack (git)

Ein furioses Konzert erwartet die Besucher im Tanzsaal Kaiserhammer: Mit bislang ungehörten Klangeffekten setzt das Machado Quartett neue Maßstäbe im Bereich der klassischen Gitarrenmusik. Die vier Virtuosen kultivieren nicht nur einen eigenen Stil, sondern kreieren ein ureigenes Genre: "Guitarra Nueva". Ebenso akrobatisch wie akribisch erweitern sie das Klangspektrum der Konzertgitarre und überraschen den Zuhörer mit ausgefeilten Rhythmus-Arrangements. So erklingen bekannte Tango, Klassik, Latino- Rhythmen, Jazz und Pop in einem spannenden Dialog der Instrumente: eine spielerische und lebendige Zeit- und Weltreise durch Stile und Epochen, gleichsam eine abwechslungsreiche und mitreißende Tour de Force zwischen Beatles und Barock. [mehr]

€ 15.- / 10.-
Sonntag, 16. November 2014 / 16:00 Uhr
Veranstaltungen/2014/tormenta_jobarteh_jeliba_der_geschichtenerz_hler.jpg
Tormenta Jobarteh, Jeliba der Geschichtenerzähler
für Kinder und Erwachsene ab 6
Tormenta Jobarteh trägt den afrikanischen Titel "Griot", Meister der Musik und des Geschichtenerzählens. Mit großer Kraft und mitreißender Lebendigkeit begeistert er sein Publikum mit dem Programm "Jeliba, der Geschichtenerzähler"! Dabei begleitet er sich selbst virtuos auf der Kora, einer westafrikanischen 21-saitigen Harfenlaute. Sprache, Musik und Rhythmus verweben sich zu einem unvergesslichen Zuhör-Erlebnis.
An diesem Sonntag bringt er humorvolle und lehrreiche Geschichten mit, ganz in der Tradition der Mande-Griots aus Gambia und Senegal. Erzählt wird von Marabus und Königen, von selbsterlebtem und vom Glück der Weisheit … was ist das Glück und wer ist wirklich glücklich?
[mehr]

€ 10.- / Kinder 5.-
Freitag, 07. November 2014 / 20:00 Uhr
Veranstaltungen/2014/aquabella_ayadooeh_hits_der_weltmusik_acapella.jpg
Aquabella: AYADOOEH! Hits der Weltmusik, Acapella
Juliane Kindler (D); Claudia Karduck (D); Bettina Stäbert (D); Elisabeth Sutterlüty (A)

Aquabella sind mittlerweile ein eigenes Genre in der Welt des A-cappella-Gesangs und räumen Sonderpreise für ihre "außergewöhnlich herausragende Programmgestaltung" ab. Ihre Konzertreisen führten in die ganze Welt. Aus allen Ländern brachten sie sich neue Songs mit und so entstand ihr mittlerweile fünftes Programm "AYADOOEH!", ein in 18 Sprachen gesungenes Repertoire mit Hits aus Kanada, Brasilien und Finnland, mit hawaiianischen und bulgarischen Tanzliedern, original und originell choreografiert! Scheinbar endlos schöpfen sie aus ihren außerordentlichen Tonumfängen, der Wandlungsfähigkeit und dem Farbenreichtum ihrer Stimmen. Charmant bereichern sie ihre Darbietung mit Schauspielkunst und ausgewählten Choreographien. [mehr]

€ 18.- / 12.-
Freitag, 31. Oktober 2014 / 20:00 Uhr
Veranstaltungen/2014/anna_alcaide.jpg
Anna Alcaide: La Cantida del Fuego, Musik aus Toledo
Ana Alcaide (voc, Nyckelharpa), Bill Cooley (Psalterium, oud, perc), Rainer Seiferth (git, bouz)

Ana Alcaides Konzerte sind eine Zeitreise in die spanische Vergangenheit. Die in Toledo lebende Sängerin und Nyckelharpa-Spielerin ist tief in die Geschichte dieser einzigartigen Stadt eingetaucht und ihre Lieder handeln von den Legenden der multikulturellen Bevölkerung, die dort einst friedlich zusammen lebte. In ihren Eigenkompositionen und Bearbeitungen verschmelzen iberische, arabische und sephardische Klänge, dargeboten auf einer Vielzahl von außergewöhnlichen Instrumenten wie Bill Cooleys Psalterium, der arabischen Laute, der Bouzouki des ehem. Bayreuther Gitarristen Rainer Seiferth und der schwedischen Nyckelharpa, darüber Ana Alcaides wunderschöne Sopranstimme, eine Musik, die verzaubert. [mehr]

€ 15.- / 10.-
Freitag, 17. Oktober 2014 / 20:00 Uhr
Veranstaltungen/2014/b_l_b_l_manush_oriental_funk.jpg
Bül Bül Manush, Oriental Funk
Die 14!-köpfige Band sammelt Volkslieder aus aller Herren Länder und mischt sie mit Funk- und Ska-Elementen und mit den verschiedensten vielseitigen Instrumenten wie u.a. Akkordeon, Baglama, Cello, Darbuka, Flügelhorn, Gitarre, Hormonika, Klarinette, Oud, Piano, Pipes, Trompete, Trommel, Zurna…Die Multi-Kulti- Formation aus Erlangen hat sich in kürzester Zeit Kultstatus erspielt und sorgt überall für ausverkaufte Häuser. [mehr]
€ 15.- / 10.-
Freitag, 03. Oktober 2014 / 20:00 Uhr
Veranstaltungen/2014/benedikt_jahnel_trio_equilibrium.png
Benedikt Jahnel Trio: Equilibrium
Antonio Miguel (b), Owen Howard (dr) Benedikt Jahnel (p)

Die musikalische Laufbahn Benedikt Jahnels ist gesäumt von Preisen, Stipendien, Konzerten in über 35 Ländern, darunter eines in Kaiserhammer mit seiner Band max.bab. Jahnel, ausgebildet in München, Berlin und New York hat sein musikalisches Profil durch die Arbeit mit Stars wie Charlie Mariano, Wolfgang Muthspiel, John Abercrombie u.v.a. geschärft und brilliert schon seit längerem in der Königsdisziplin des Jazz: dem Piano-Trio. 2012 legte das Trio sein neues Album "Equilibrium" vor. Die sieben Jahnel-Kompositionen bestechen dabei durch eine delikate Balance zwischen auskomponierten und improvisierten Anteilen. Der Stil der Band integriert subtil Elemente aus der Klassik wie auch modernem Groove.
Durch ausgiebige Tourneen Benedikt Jahnels mit seinen beiden brillianten Begleitern an Bass und Schlagzeug Antonio Miguel und Owen Howard ist das deutsch-amerikanisch-spanische Trio zu einer bemerkenswert kompakten und stilistisch unverwechselbaren Gruppe zusammengewachsen.

[mehr]

€ 18.- / 12.-
Freitag, 19. September 2014 / 20:00 Uhr
Veranstaltungen/2014/nyabingia_ska_reggae.jpg
Nyabingia: Ska & Reggae
Kwame Sometimer (b, voc), Kay Wegner (keys, voc), Iron Leo (lead voc, g), Tito Araújo (dr, perc)
Eine Reggaeparty der besonderen Art versprechen die 4 Jungs aus Togo, Brasilien und Deutschland. Angelehnt an den einstigen Reggae von Marley, Tosh & Co liefert Nyabinghia mit ihrem aktuellen Album eine ganze Palette ausgefeilter Tracks, ein Leckerbissen für Reggaekenner. Von Roots Reggae bis Ska finden sich dynamische und groovige Songs mit Rock-, Funk- und Hip-Hop-Einflüssen. Frontman Iron Leo vermittelt mit eingehenden Solo-Riffs à la Jimi Hendrix ein Gefühl von Woodstock und karibischem Lebensgefühl.

[mehr]

€ 15.- / 10.-
Freitag, 27. Juni 2014 / 20:00 Uhr
Veranstaltungen/2014/theater_in_der_fos_karlos_nach_friedrich_schiller_von_wille_poll.jpg
Theater in der FOS: KARLOS nach Friedrich Schiller von Wille Poll
Das THEATER IN DER FOS hat schon viele Werke der Weltliteratur auf die Bühne nach Kaiserhammer gebracht. Dieses Jahr zeigt das preisgekrönte Schülertheater der R.-M.-Fassbinder-FOS München unter der Leitung von Louis von der Borch eine rasante Darstellung des berühmten Dramas "Don Karlos" von Friedrich Schiller, bearbeitet von Wille Poll, der im November 2013 kurz nach Fertigstellung des Stückes überraschend starb. Er hat in seiner letzten Arbeit noch einmal alles das gezeigt, was seine Bearbeitungen auszeichnet: Witz, sprachliche Kongenialität, ein sicheres Gespür für die Themen der Jugendlichen. So entstand eine Inszenierung, die die Verhältnisse am spanischen Hof in den Mittelpunkt stellt. Wenn hier jedes Gespräch belauscht, jede Handlung weitergegeben wird, dann sind die Bezüge zur NSA spielerisch gestaltet und beabsichtigt. Bis zum überraschenden Ende sind es die Siebenschläfer, die keine Sekunde schlafen und keiner Figur Privatheit erlauben. Die Aktualität des Stoffes und die Spielfreude der Akteure versprechen wieder einmal ein besonderes Erlebnis. [mehr]
€ 12.- / 8.-
Freitag, 16. Mai 2014 / 20:00 Uhr
Veranstaltungen/2014/famiglia_rossi.jpg
Famiglia Rossi
Mit südländischem Temperament und originellen Songs etabliert die Spaghetti-Bluesband aus Basel den Sommer in Kaiserhammer. Die Famiglia Rossi startet durch mit einer Macchiato aus Turbo-Folk, einer Prise Funk und Punk und schräg arrangierten italienischen Schlagern der 50er und 60er Jahre. Die große Schwester Beatrice singt glühend von Amore, geschmeidiger als Adriano Celentano, während sie virtuos die Saiten des Kontrabasses zupft, Bruder Michele glänzt mit großen Soli auf E-Gitarre und Mandoline, Massimo gibt den italienischen Macho, flirtet mit dem Publikum und drückt leidenschaftlich die Knöpfe seines Akkordeons, dazu steuert Cousine Giulia aus Napoli am Schlagzeug gefühl und temperamentvollen Rhythmus bei. La Famiglia Rossi: Herz und Seele, pure Lebensfreude! [mehr]
€ 15.- / 10.-
Sonntag, 11. Mai 2014 / 18:00 Uhr
Veranstaltungen/2014/joscho_stefan_trio_gipsy_swing.jpg
Joscho Stefan Trio, Gipsy Swing
Joscho Stephan (g) Günter Stephan (g), Volker Kamp (b)
Wie kein anderer prägt Joscho Stephan den modernen Gipsy Swing mit seinem authentischen Ton, rhythmischen Gespür und vor allem mit seiner atemberaubenden Solotechnik auf der Gitarre. Er verbindet Interpretationen der bekannten Klassiker des Genres mit Latin, Klassik und Pop. In seiner jungen Karriere hat er sich nach 7 Cds an die internationale Spitze des Gypsy Swing gespielt. Er wird als origineller Interpret mit explosiver Dynamik, feinsten Nuancen und überraschenden Phrasierungen gefeiert. Mit seinem Trio ist Joscho Stephan auf vielen bedeutenden Kultstätten in Europa und USA unterwegs. [mehr]

€ 18.- / 12.-
<< zurück | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 weiter >>