Hammer
 
Sie sind hier: Home » Veranstaltungen

Archiv

Es gibt 423 Einträge, Seite 10 von 29
<< zurück | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 weiter >>
Freitag, 05. November 2010 / 20:00 Uhr
Veranstaltungen/2010/uli_geissend_rfer_premik_russel_latin_jazz.jpg
Uli Geissendörfer, Premik Russel Tubbs, Bangalore Breakdown, Weltmusik-Jazz

Fällt leider aus!!

Zwei großartige Musiker der Weltspitze, in den großen Hallen der Welt zu Hause, kommen aus den USA zu einer kurzen Europatournee. Der Kulturhammer konnte sie für ein Gastspiel in Kaiserhammer gewinnen. Der Pianist Uli Geißendörfer aus Las Vegas, nominiert für den Latin Jazz Grammy, spielte mit Ute Lemper, Blood Sweat & tears und unzähligen Bands der amerikanischen Musikszene. Partner seines aktuellen Projekts Bangalore Breakdown ist der Saxofonist und Komponist Premik Russel Tubbs aus New York. Er war Mitglied des Mahavishnu Orchestras von John Mc Laughlin, spielte mit Santana, Herbie Hancock, Ravi Shankar, Sting, James Taylor, Billy Joel und vielen anderen Weltstars.
Bangalore Breakdown ist Weltmusik-Jazz mit indischen und afrikanischen Einflüssen. Ein Kritiker beschrieb das so: "Jeder Song schickt dich auf eine Reise in ein Land, das du nicht kennst, aber dorthin möchtest". Ein einmaliges Musikerlebnis!
[mehr]

€ 15.-/10.-

Freitag, 29. Oktober 2010 / 20:00 Uhr
Veranstaltungen/2010/mix_aux_manouches.jpg
Mix-aux- Manouches, Gipsy swing

Hanns Sack (voc, git), Adrian Stieglitz (acc), Herbert Bergmann (git), Helmut Holoubek (git), Manfred Auer (b)

Die 5 Musiker aus der Region mit einem Deutschen Meister am Akkordeon spielen Swing im Stil Django Reinhards, Bossa Nova, Valse musette, Tango Nuevo und französische Chansons. Beschwingt und kurzweilig singen sie von diffusen Gefühlen, alten und neuen Liebschaften, von Tag und Nacht. „Ihr Abendprogramm ist ein einziges spielerisches Schmunzeln…eine locker-lustige Runde“ (Franken-post).

€ 10.-/7.-

Freitag, 15. Oktober 2010 / 20:00 Uhr
Veranstaltungen/2010/fraunhofer_saitenmusik.jpg
Fraunhofer Saitenmusik, Dreissig Jahre.
Richard Kurländer (Harfe, Hackbretter u.a.) Heidi Zink (Hackbretter, Flöten, u.a.), Gerhard Zink (Bass u.a.).
Im "Fraunhofer", einem der schönsten und ältesten Wirtshäuser Münchens hat sich die Gruppe 1978 gegründet. So gab es plötzlich in alteingesessenen Wirtshäusern konzertant gespielte Volksmusik in bewegten Zeiten, die aber gleichzeitig eine verloren gegangene aufsässig konservative Haltung wiederentdecken wollte. Das Repertoire spannt einen weiten Bogen von der traditionellen Volksweise bis zu klassischen Werken von Beethoven, Händel, Mozart u.a.
Die Vielzahl unterschiedlicher Instrumente sorgt dabei für überraschend neue Klangfarben und sorgt für Abwechslung und Spannung. Mit ihrer Kreativität, ihrer Liebe zum Detail und ihrer Ausdrucksstärke haben die drei Fraunhofer mit allen Vorurteilen über die oft belächelte Stubenmusik gründlich aufgeräumt. Fraunhofer, das ist nicht nur traditionell alpenländisch, sondern ebenso europäisch und weltoffen.
Als Botschafter authentischer Volksmusik gastierten sie in 34 Ländern auf 4 Kontinenten. [mehr]

€ 15.-/10.-

Freitag, 08. Oktober 2010 / 20:00 Uhr
Veranstaltungen/2010/ingo_b_rchers_die_welt_ist_eine_google_kabarett.jpg
Ingo Börchers: Die Welt ist eine Google, Kabarett
Unser Marktplatz heißt Ebay, unsere Zukunft Web 2.0, und Offline-Sein ist die neue Obdachlosigkeit. Es kommt auch nicht mehr darauf an, dass wir etwas wissen, sondern nur noch darauf, wo wir Wissen finden. Die Welt ist eine Google.
Das ist nicht sächsisch. Das ist die Wahrheit. Und weil die Antworten zunehmend unwichtiger werden, wird es höchste Zeit, die richtigen Fragen zu stellen:
Ist ein Leben ohne Netz und doppelten Mausclick überhaupt noch möglich? Wer sind die Menschen, die sich bei myspace meine Freunde nennen? Und was soll ich im second life, wenn ich schon mit meinem ersten Leben
überfordert bin?
In seinem 5. Soloprogramm begibt sich Ingo Börcheres auf die Datenautobahn. Unangeschnallt.Ungehemmt. Ohne Virenscanner.
"Börchers stellt viele zynische Fragen. Aber er hat stets warmherzige Antworten." (AZ) [mehr]

€ 15,- / 10,-

Freitag, 24. September 2010 / 20:00 Uhr
Veranstaltungen/2010/tango_transit_jazz.jpg
Tango Transit, Jazz
Martin Wagner (acc), Andreas Neubauer (perc), Hanns Höhn (b).
Die Musik von Tango Transit macht neugierig. Mit druckvollen Rhythmen und spannenden Melodien entwickeln die 3 Musiker in intensvem Zusammenspiel ihren eigenen lyrisch-extatischen Sound. Tango Transit zeigt, dass Jazz-Tango aktuell ist und sich weiter erneuert. Radikal, emotional, mit Elementen aus Klassik und Jazz, Funk und Drum & Bass, transportiert die Band die
Grundidee des Tango in die Moderne. Grundlage dafür sind die Stücke des Akkordeonisten Martin Wagner. Er improvisiert und experimentiert mit Klängen aus Jazz, Folk und Avantgarde. Große Expressivität und Spielfreude, Virtuosität und Energie zeichnen dieses Trio aus und machen es zu einer außergewöhnlichen Formation zwischen Jazz und World. [mehr]

€ 15.-/10.-

Freitag, 02. Juli 2010 / 12:00 Uhr
Veranstaltungen/2010/auf_der_burgruine_thierstein_die_march_brothers.jpg
Auf der Burgruine Thierstein: Die March Brothers
Das komplette Burgsommer-Programm unter: www.thierstein.de


Freitag, 18. Juni 2010 / 20:00 Uhr
Troilus und Cressida, Theater in der FOS
Nach Shakespeare und Wille Poll.
Regie Louis von der Borch.

Neun Jahre sinnloser Krieg um die schöne Helena, die nach so langer Zeit auch nicht mehr so taufrisch ist! Über die griechischen und trojanischen Helden hat Shakespeare ein bitteres Stück geschrieben. "Troilus und Cressida" hat Wille Poll für den heutigen Zuschauer umgeschrieben, der Regisseur Louis von der Borch gekonnt, rasant und amüsant inszeniert. Das THEATER IN DER FOS, München, mit inzwischen 13 begeisternden Vorstellungen der treueste Gast beim Kulturhammer, bringt Troilus und Cressida als Farce auf Krieg, Kampf der Geschlechter und dummes Macho-Geschwätz auf die Bühne.

€ 12,- / 8,-

Freitag, 11. Juni 2010 / 20:00 Uhr
Veranstaltungen/2010/kleines_theater_berlin.jpg
Kleines Theater Berlin
"Seitensprünge" von Curt Goetz.

Regie: Sigrid Brennemann.
Curt Goetz war Anfang des 20. Jahrhunderts der unbestrittene Meister des Humors. Die Themen seiner Bühnenwerke kreisen gerne um Liebe und Ehe, wobei auch der Seitensprung auf amüsante Weise abgehandelt und mit ironischem Augenzwinkern betrachtet wird. Aus seinem reichen Schatz des Heiter-Vergnüglichen serviert "Kleines Theater Berlin-Mitte" einige
Kostbarkeiten. Das Berliner Ensemble hat in den letzten 4 Jahren mit viel Witz und Spielfreude, Geist und Humor das Kulturhammer-Programm bereichert und verspricht das auch heute wieder.
[mehr]

€ 12,- / 8,-

Freitag, 28. Mai 2010 / 20:00 Uhr
Veranstaltungen/2010/bet_williams_band.jpg
Bet Williams Band
Die in Woodstock lebende Singer/Songwriterin Bet Williams verzaubert ihr Publikum immer wieder aufs neue mit Stimmungsvollen Liedern zwischen erdigen Folk, Rock, Pop und Blues sowie ihrem vielfarbigen, dynamischen Gesang. Ergreifende Songs von einer charismatischen Frau, die etwas zu erzählen hat, denn ihre Lieder leben nicht nur von der Melodie, der fantastischen 4-Oktaven umfassenden Ausnahmestimme und ihrem groovenden Gitarrenspiel, sondern auch von den Texten.
In Virginia geboren, verbrachte Bet ihre Kindheit und Jugend, bedingt durch den Beruf ihres Vaters, an verschiedensten Orten Deutschlands und Amerikas. Sie wuchs mit einer eigenwilligen Mischung aus Musik, Theater, Reisen und Wissenschaft auf. Nach der High School studierte Bet Klassische Musik, Gesang und Theater, mit Hauptfach Englische Literatur. Sie legte ihre Prüfungen an der Penn State University im Bereich Dichtung ab und startete danach ihre musikalische Karriere.
Anfang der 90er Jahre, ausgerüstet mit einer Akustikgitarre, unverfälschten Emotionen und erschreckender Ehrlichkeit, startete Bet mit ihrer ersten CD (mit einer Kassette, um genau zu sein) und mit dem brennenden Verlangen ihre neuen Werke bekannt zu machen. Mit ihrer Abneigung gegen die in der Musikindustrie üblichen Vermarktungsstrategien, kehrte sie dem "Business" den Rücken zu und verlegte ihren Schwerpunkt auf ihre Auftritte und aufs Songschreiben.
Mit ihrer authentischen, natürlichen Art und ihrem Humor findet sie sofort unmittelbaren Zugang zum Publikum. Lebendig in der Mimik und gefühlvoll im Ausdruck hat sie die Gabe, ihre Zuhörer durch die ganze Palette menschlicher Gefühle zu lotsen. Dabei wird sie von ihrem Mann John Hodian am Klavier, Marc Gransten am Bass sowie Thomas Pioch am Schlagzeug gefühlvoll unterstützt.
Ihre Musik ist das schillernde Gewand einer mit brodelndem Leben gefüllten Sängerin. [mehr]

€ 15,- / 10,-

Freitag, 21. Mai 2010 / 20:00 Uhr
Veranstaltungen/2010/thilo_seibel_das_l_ist_aus_kabarett.jpg
Thilo Seibel: Hurra! Hurra! Das Öl ist aus, Kabarett
Das Öl ist aus! Das trifft uns seit dem ersten Bericht des Club of Rome aus den 60er Jahren völlig überra-schend und unvorbereitet. Für die einen ist es die Kata-strophe und für die anderen ein Grund zu ausgelassener Freude. Die Welt wird schön ohne Öl, es wird herrlich leise und wir entspannen künftig bei unbekannten ethni-schen Kulturen im Thüringer Wald oder im Fichtelgebir-ge. Wenn wegen Rohstoffmangels die Marktwirtschaft zusammenbricht, dann ist endlich auch die FDP weg. Mit harten Fakten und sprühendem Witz hat Thilo Seibel eine ganze Reihe wichtiger Preise eingesammelt und ist häufig in Funk und Fernsehen zu erleben. Auch bei seinem 3. Auftritt in Kaiserhammer seziert er wieder bissig und messerscharf das politische Phrasendreschen [mehr]
€ 12,- / 8,-

Freitag, 07. Mai 2010 / 20:00 Uhr
Veranstaltungen/2010/franz_sischer_abend_mit_b_rang_re_palix_und_band.jpg
Französischer Abend mit Bérangère Palix und Band
Chansons libellulesques- Libellenhafte Chansons
Bérangère Palix singt Französische Chansons, mit Liebe und Leidenschaft, bien sûr! Aber bei der charmanten Französin flirtet das Chanson mit anderen Stilen, vom Jazz zur Polka, über den Blues, die Bossa. Sie singt eigene Kompositionen neben bekannten Chansons, wunderbar in Szene gesetzt, schlüpft in verschiedene Rollen, pendelt zwischen Musikern und Zuschauern, erzählt kleine Kurzgeschichten. Neben europaweiten Soloauftritten singt sie als Mitglied des A Capella - Quartetts Aquabella, mit dem sie auch schon einmal in Kaiserhammer gastierte. Begleitet von den Jazzmusikern Thibauld Falk am Klavier und Denis Jabusch am Kontrabass lädt sie ein zu einem bezaubernden Abend voller Humor und Emotionen, ein Genuss für Freunde französischer Sprache und Musik! [mehr]

€ 15,- / 10,-

Freitag, 30. April 2010 / 20:00 Uhr
Veranstaltungen/2010/tanz_in_den_mai_mit_bolle_und_schatz.jpg
Tanz in den Mai mit Bolle und Schatz
Der Klassiker des Kulturhammer-Programms wird diesmal wieder von Manfred GraBOLLE und Wolfgang BodenSCHATZ gestaltet, die tatsächlich zum 10. Mal im Tansaal zum Tanz aufspielen werden. Mit Akkordeon, Akustikgitarre und ihren Stimmen spielen und singen sie sich unerschrocken durch die Welt von Folk, Rock, Pop, Valse Musette, Chanson, Tango, Czardas und Schlager, gekonnt und authentisch. Ihre Songs klingen wie die Originalversionen, sie sind voller Temperament, Spielfreude und ansteckender guter Laune, gut fürs Immunsystem. So kann der Mai beginnen. [mehr]
€ 12,- / 8,-

Sonntag, 18. April 2010 / 18:00 Uhr
Veranstaltungen/2010/quadro_nuevo.jpg
Quadro Nuevo
AUSVERKAUFT! [mehr]
€ 20,- / 15,-

Freitag, 16. April 2010 / 20:00 Uhr
Veranstaltungen/2010/intakt.jpg
Intakt
Hofer Frauenkabarett:
Die Neurosen blühen


Von und mit: Heike Vogel, Helen Diaz, Liz Wilczek und Kathrin Bötsch.

Zum 10-jährigen Bühnenjubiläum des Hofer Frauenkabaretts INTAKT wollte Oberfranken TV ein Portrait mit einem Mitschnitt ihres aktuellen 5. Programms "Die Neurosen blühn" produzieren.
Intakt hat sich dafür seinen schönsten Veranstaltungsort ausgewählt: Den Tanzsaal Kaiserhammer! Nachdem Oberfranken TV kurzfristig abgesagt hat, kommen die vier vorwitzigen Frauen alleine. Sie zerpflücken unverblümt und musikalisch die Absurditäten des Alltags- und sind dabei keinesfalls "piano"! Die Neuröschen, die jedem bekannt sind, mit denen aber niemand in Verbindung gebracht werden will, sind noch lange nicht verblüht, Intakt spürt sie auf und präsentiert sie zur Freude des Publikums. Sie karrikieren den täglichen Wahnsinn zwischen Mann und Frau, die Weltpolitik und lokale Besonderheiten. Belastbare Lachmuskeln sind erforderlich, ebenso wie eine zeitige Kartenreservierung. [mehr]

€ 15,- / 10,-

Samstag, 27. März 2010 / 20:00 Uhr
Veranstaltungen/2010/thomas_schreckenberger.jpg
Thomas Schreckenberger

Musste leider abgesagt werden,
wird zu gegebener Zeit nachgeholt!


Thomas Schreckenberger - ausgezeichnet mit dem Hofer Theresienstein 08, Fränkischen Kabarettpreis 08, und dem Kleinkunstpreis des Landes Baden Württemberg 08 - macht sich auf den steilen Weg bergab in die Abgründe der deutschen Befindlichkeit. Gerade als Deutscher tat man sich mit dem Glücklichsein schon immer schwer - angesichts der Verantwortung für zwei Weltkriege und die Kehrwoche, denn gejammert hat der Deutsche seit jeher gern: Über das Wetter, die Politik, das Finanzamt oder das Fernsehprogramm: "Gestern wieder nur Mist!" Aber gut, dass die Fragen des Alltags nun vom Fernsehen beantwortet werden: Die Supernanny erzieht unsere Kinder, gut gelaunte RTLSAT1VOXPRO7 –Deco-Gestapos richten unsere Wohnung ein, wir haben Ernährungsberater, Buchclubmitgliedschaften, Zeitungsabos oder die Ehe - alles kündbar, aber aus dem Deutschsein gibt es kein so einfaches Entkommen.

Alles, was Rang und Namen hat, lässt er auftreten wie im richtigen Leben, egal, ob Merkel oder Beckenbauer..., er ist ein hervorragender Stimmenimitator. „Thomas Schreckenberger brilliert mit einem kabarettistischen Feuerwerk auf höchstem Niveau“ (Münchner Merkur) [mehr]

€ 15,- / 10,-

<< zurück | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 weiter >>